Spinnenarten





In der Wissenschaft gibt es den Begriff "Spinne" eigentlich gar nicht. Es gibt jedoch Spinnentiere. Dazu gehören aber nicht nur die Tiere, die im normalen Sprachgebrauch als Spinnen bezeichnet werden. Zu den Spinnentieren gehören zum Beispiel auch Zecken, Milben und sogar Skorpione. Daneben gehören aber auch die "normalen" Spinnenarten zu den Spinnentiere. Diese Spinnen werden in der wissenschaftichen Biologie "Webspinnen" genannt. Also etwa Spinnen die Netze spinnen. Die vielen Arten der Weberknechte gehören allerdings nicht zu den Webspinnen.

Derzeit unterteilt die Wissenschaft weltweit etwa 45.000 Spinnenarten. Gemeint sind die Webspinnen. Etwa 1.000 dieser Spinnenarten leben auch in Deutschland. In tropischen Ländern, besonders in den Regenwäldern, gibt es wesentlich mehr Spinnenarten.


Die Kreuzspinne ist die wohl bekannteste der Spinnenarten in Deutschland

Zu den Spinnenarten der Webspinnen gehören auch die Vogelspinnen. Diese großen, für viele Menschen ekelerregenden Spinnen, leben nicht in Deutschland. Einige Arten kommen zum Beispiel am Mittelmeer vor, nicht wenige Menschen sind im Urlaub schon einmal einer Vogelspinne begegnet.


Vogelspinnen sind sehr große Spinnen

Alle Spinnenarten sind übrigens theoretisch giftig, die meisten Arten können die menschliche Haut allerdings bei einem Giftangriff nicht durchdringen. Ein einigen Ländern gibt es jedoch wirklich gefährliche Spinnenarten. Bekannt sind die "Schwarze Witwen" in den USA. Man findet jedoch auch in einigen europäischen Ländern Schwarze Witwen. Andere sehr gefährliche Spinnen leben zum Beispiel in Australien. Zwei Arten haben dort schon viele Menschen getötet. Es sind die "Red Back Spider" und die "Sydney Funnel-Web", die vor allem rund um die größte Stadt Australiens die Menschen zu recht in Angst versetzt. Auch die Bananenspinnen (auch Phoneutria oder Brasilianischen Wanderspinnen, insgesamt 8 Arten) in Lateinamerika gehören zu den tödlichen Spinnen für Menschen.

Spinnen sind übrigens keine Insekten. Spinnenarten haben immer acht Beine, Insekten sechs Beine.

Artikel über Spinnen in Deutschland

 

 

Tier-Arten (Startseite)
Säugetiere
Affenarten
Katzenarten
Bärenarten
  Bären Amerika
Fuchsarten
Wolfsarten
  Wölfe Europa
Rinderarten
Schweinearten
Hirscharten
Ziegenarten
Schafsarten
Mäusearten
Nashornarten
Flusspferdearten
Zebraarten
Hamsterarten
Meerschweinchenarten
Walarten
Elefanten Thailand
Bücher


Vögel
Vogelarten
Papageienarten
Entenarten
Pinguinarten
Fische
Fischarten
Haiarten
  Haie im Mittelmeer
  Haie in der Nordsee
Andere
Froscharten
Skorpionarten
Krokodilarten
 Krokodile Florida
 Krokodile Australien
Schildkrötenarten
Bienenarten
Gefährliche Tiere

Spinnenarten

  Spinnen Australien
Quallenarten
 Quallen Mittelmeer
Schlangenarten
  Giftschlangen
  Schlangen Italien
  Schlangen Malta
  Schlangen Österreich
  Schlangen Schweiz
  Schlangen Kroatien
  Schlangen Frankreich
  Schlangen Portugal
  Schlangen Kanaren
  Schlangen Türkei
  Schlangen Zypern
  Schlangen England
  Schlangen Skandinavien
  Schlangen Thailand
  Schlangen Indien
  Schlangen Australien
  Schlangen Bayern
Haustiere
Hunderassen
  Kleine Hunderassen
  Japanische Hunderassen
  Welcher Hund passt zu mir
Pferderassen
Schafrassen
Hühnerrassen


Ernährung
Was fressen Füchse?
Was fressen Igel?
Was fressen Marienkäfer?
Lebensraum
Wo leben Eisbären?
Wo leben Pinguine?
Lebenserwartung
Wie alt werden Krokodile?
Wie alt werden Hamster?
Wie alt werden Wellensittiche?
Wie alt werden Schmetterlinge?