Gefährliche Tiere der Erde






Auf der Welt gibt es viele für den Menschen gefährliche Tiere. Manche sind groß, andere klein. Manche großen Raubtiere greifen Menschen an, weil sie uns als Beute ansehen. Giftige Tiere beißen oder stechen Menschen, weil sie sich bedroht fühlen. Andere Tiere sind sich gar nicht bewusst, dass sie gefährliche Tiere sind. Sie übertragen Krankheiten. Im folgenden eine kleine, nicht vollständige Übersicht über verschiedene gefährliche Tiere der Welt.

Gefährliche Raubtiere

In der Wissenschaft sind Raubtiere fleischfressende Säugegtiere. Wir benutzen hier den umgangssprachlichen Begriff Raubtier. Auch andere große Fleischfresser wie Krokodile, Haie usw. sind damit gemeint.

Krokodile töten jedes Jahr auf der Erde etwa 1.500 Menschen. Sie sind damit die gefährlichsten Raubtiere der Welt. Die meisten Menschen sterben durch die riesigen Wasser-Bewohner in Asien und Afrika. Das in Asien und Australien verbreitete Leistenkrokodil und das Nilkrokodil sind zwei sehr gefährliche Arten.

Man schätzt, dass in Afrika etwa 70 Menschen pro Jahr durch Löwen getötet werden. Auch Tiger sind sehr gefährlich. Ihr Bestand hat aber deutlich abgenommen. Eisbären gelten als sehr aggressiv. Sie leben jedoch in Regionen, in denen es kaum Menschen gibt. Somit ist das Zusammentreffen zwischen Eisbär und Mensch selten.

Haie töten nur wenige Menschen pro Jahr weltweit. Angriffe auf Menschen werden z.B. aus Australien, Südafrika und Hawaii immer wieder berichtet. Die meisten Menschen sterben jedoch wahrscheinlich in armen Ländern. Statistiken gehen nur von 5 bis 50 Toten pro Jahr durch Haie aus. Im Vergleich zu hunderten Millionen Badegäste an den Stränden der Welt nicht viel. In Europa wie im Mittelmeer gibt es zwar auch gefährliche Haie (siehe hier), Unfälle mit den Tieren sind aber auf unserem Kontinent eher selten. Auch in der Nordsee existieren zum Beispiel gefährliche Haifische.

Raubtiere sind somit gefährliche Tiere. Es sind jedoch nur einige tausend Menschen pro Jahr, die diesen großen Tierarten weltweit zum Opfer fallen.

Giftige Tiere

Viele Schlangenarten sind giftig. Schlangen sind wohl die bekanntesten gefährlichen Tiere der Erde, die durch Gift Menschen töten. Man geht von etwa 60.000 Tote im Jahr durch Schlangen weltweit aus. Kobras töten vermutlich die meisten Menschen. Nur einige, wenige Fälle sind davon in reichen Ländern. In Australien sterben nur wenige Menschen pro Jahr an Schlangenbissen, obwohl hier die Hälfte aller Giftschlangen der Welt leben sollen (siehe Artikel: Giftschlangen Australien).

Die moderne Medizin kann die meisten Menschen, die von Schlangen gebissen wurden, helfen. Zudem kommen Menschen und Schlangen im dünn besiedelten Australien nicht so häufig in Kontakt. Die meisten Totespüfer durch Schlangenbisse sind in Afrika und Asien zu Hause, besonders in den sehr armen Ländern und Regionen. Indien ist das Land mit den meisten Schlangen-Toten. Die Mehrzahl der Opfer in Indien stirbt an dem Gift von 4 Schlangenarten, den sogenannten Big-Four-Schlangen. Einige Schlangenarten haben nicht durch Gift, sondern durch Erwürgen, schon Menschen umgebracht.

Spinnen sind für weit weniger Todesfälle bekannt. Eine Zahl haben wir leider nicht gefunden. In Australien leben zwei tödliche Spinnenarten (mhr dazu auf diesem Link). In den letzten Jahren gab es aber hier kaum noch Todesfälle. Andere gefährliche Spinnen, wie die Schwarze Witwe, leben in vielen Regionen der Erde. Die Bananenspinnen in Südamerika (mehrere Arten) sind ebenfalls sehr gefährlich.

Warane sind große Eidechsen, die Gift übertragen und damit auch Menschen töten können. Gefährliche Tiere sind beispielsweise die Komodo-Warane, die auf einigen kleineren Inseln in Indonesien leben.

Sehr gefährlich sind auch Meerestiere wie Quallen. Vor der Küste von Australien und in anderen Regionen lebt die Würfelfeuerqualle, auch Seewespe genannt. Für Menschen enden Berührungen mit diesen Tiere meist sehr schmerzhaft und tödlich. Oft kommt ärztliche Hilfe zu spät.

Skorpione töten weltweit etwa 4.000 Menschen pro Jahr. Die meisten Toten hat das Land Mexiko zu beklagen. (mehr zu Skorpion-Arten weltweit)

Auch z.B. giftige Kraken, Fische, Schnecken und Frösche haben schon Menschen getötet. Nach einigen Quellen ist das giftigste Tier der Welt der "Schreckliche Pfeilgiftfrosch", der in Kolumbien beheimatet ist.

Tiere als Krankheitsüberträger

Dies sind die wahren super-gefährlichen Tiere der Welt. Derzeit (2015) sterben jährlich etwa eine Million Menschen an der Malaria, vor 10 Jahren waren es sogar fast 2 Millionen. Die Krankheit wird durch Mücken, allen voran die Anopheles-Mücke, übertragen. Somit kann man die Anopheles-Mücke mit Recht als das gefährlichste Tier der Welt bezeichen.

Auch die Tollwut ist eine durch Tiere übertragene Krankheit. Während es in reichen Regionen der Welt, wie in Europa und Nordamerika, nur noch wenige Totesfälle (z.B. durch Fledermäuse) gibt, sterben in armen Erdteilen immer noch circa 40.000 Menschen pro Jahr an der tötlichen Krankheit. Die Tollwut wird meist durch Bisse von Säugetieren übertragen.

Das wohl gefährlichste Tier in Deutschland sind die Zecken, die verschiedene Krankheiten wie die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und die Borreliose. An durch Zecken in Deutschland übertragener FSME sterben nach einer Statistik mehr als 100 Menschen pro Jahr in Deutschland, viele nach jahrelanger Erkrankung.

Zusammenfassung

Es gibt viele gefährliche Tiere auf der Erde. Die meisten Todesopfer stammen durch Insekten, die Krankheiten übertragen. Anopheles-Mücken töten eine Million Menschen pro Jahr. Die gefährlichsten Gifttiere sind Schlangen mit circa 60.000 Opfer pro Jahr. Die tödlichsten Menschenfresser sind Krokodile mit rund 1.500 Getöteten jedes Jahr. Die ganz große Mehrzahl der Opfer von Tieren lebt in Entwicklungsländern.

 

 

Tier-Arten (Startseite)
Schlangen
Schlangen-Arten
Schlangen in Italien
Schlangen Österreich
Schlangen Schweiz
Schlangen Kroatien
Schlangen Frankreich
Schlangen in Portugal
Schlangen Kanaren
Schlangen Türkei
Schlangen auf Zypern
Schlangen in England
Schlangen in Schweden
Schlangen Malta
Schlangen Indien
Schlangen Thailand
Schlangen Australien
Schlangen Bayern
Giftige Schlangen
Säugetiere
Affenarten
Katzenarten
Bärenarten
  Bären Europa
  Bären Amerika
Fuchsarten
Wolfsarten
  Wölfe Europa
Rinderarten
Schweinearten
Hirscharten
Ziegenarten
Schafsarten
Mäusearten
Nashornarten
Flusspferdearten
Zebraarten
Hamsterarten
Meerschweinchenarten
Walarten
Elefanten Thailand
Bücher


Vögel
Vogelarten
Papageienarten
Entenarten
Pinguinarten
Fische
Fischarten
Haiarten
  Haie im Mittelmeer
  Haie in der Ostsee
Andere
Froscharten
Gefährliche Tiere
Skorpionarten
Krokodilarten
 Krokodile USA
 Krokodile Australien
Schildkrötenarten
Tigermücke
Bienen Arten
Wespen Arten

Spinnen Arten

  Spinnen Australien
  Bananenspinnen
Quallenarten
 Quallen Mittelmeer
Haustiere
Hunde Rassen
  Kleine Hunderassen
  Hunderassen Japan
  Welcher Hund passt zu mir
Pferde Rassen
Schafsrassen
Hühner Rassen


Ernährung
Ernährung Füchse
Ernährung Igel
Ernährung Marienkäfer
Lebensraum
Wo leben Eisbären?
Wo leben Pinguine?
Lebenserwartung
Alter Krokodile
Alter Hamster
Alter Wellensittiche
Alter Schmetterlinge