Hirscharten





Auf unserer Erde leben knapp 50 verschiedene Hirscharten. In Deutschland kommen davon fünf Arten vor. Auch Rehe, Elche und Rentiere gehören in der Biologie zu den Hirschen. In den deutschen Sprache wird streng zwischen Hirsch und Reh unterschieden, in vielen anderen Sprachen weniger. Im Englischen heißt Hirsch z.B. "deer", das Reh ist "roe deer" und ein Rothirsch "red deer". Für die Wissenschaft sind Rehe einfach als eine kleinere Hirschart.

Die Einteilung der Hirsche in die 45 bis 50 Hirscharten ist etwas umstritten. Vor allem bei den vielen Arten der Muntjaks und Mazamas (siehe unten) kommen Experten zu verschiedenen Ergebnissen. Es ist noch nicht immer ganz klar, ob diese Tierarten in unterschiedlichen Regionen (getrennte Populationen) verschiedene Hirscharten oder nur verschiedene Hirschunterarten bilden. In der Liste unten findet man 48 Hirscharten.

Die fünf Arten der Hirsche in Deutschland sind der Rothirsch, der Damhirsch, das Reh, der Sikahirsch und der Elch. Elche gibt es seit einigen Jahren vereinzelt in Ostdeutschland. Es ist zu erwarten, dass sich der Großhirsch in Mitteleuropa weiter ausbreitet. Rentiere gibt es hingegen bei uns nicht. Sie sind in Skandinavien häufig.

Die meisten männliche Hirsche tragen ein Geweih. Männliche und weibliche Hirsche unterscheiden sich bei den meisten Arten erheblich. Elche sind die größten Hirsche (bis 800 kg), die kleinste Hirschart sind die Pudus (oft unter 10 Kilogramm).

 

Liste der Hirscharten der Erde (ohne ausgestorbene Arten)

Rothirsch

Sikahirsch

Damhirsch

Reh

Elch (größte Hirschart)

Rentier

Sibirisches Reh

Maultierhirsch

Pampashirsch

Bawean-Hirsch

Wasserreh

Weißwedelhirsch

Sumpfhirsch

Calamian-Hirsch

Schopfhirsch

Axishirsch

Schweinshirsch

Wapiti

Davidshirsch

Weißlippenhirsch

Leierhirsch

Barasingha

Nodpudu

Südpudu (kleinste Hirschart)

Prinz-Alfred-Hirsch

Philippinen-Hirsch

Mähnen-Hirsch

Sambar

Nord-Andenhirsch

Süd-Andenhirsch

Borneo-Muntjak

Gongshan-Muntjak

China-Muntjak

Vietnam-Muntjak

Putao-Muntjak

Riesen-Muntjak

Schwarzer-Muntjak

Tenasserim-Muntjak
 

Hinweis: Möglicherweise noch weitere Muntjak-Arten, die Einteilung ist wissenschaftlich noch nicht abgeschlossen

Küstenwald-Mazama

Grau-Mazama

Klein-Mazama

Amazonas-Mazama

Yucatan-Mazama

Mexiko-Großmazama

Nord-Zwergmazama

Süd-Zwergmazama

Rot-Mazama

Rot-Kleinmazama

Hinweis: Auch bei den Hirscharten der Mazamas könnte es noch Änderungen geben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tier-Arten (Startseite)
Säugetiere
Affenarten
Katzenarten
Bärenarten
  Bären Europa
  Bären Amerika
Fuchsarten
Wolfsarten
  Wölfe Europa
Rinderarten
Schweinearten
Hirscharten
Ziegenarten
Schafsarten
Mäusearten
Nashornarten
Flusspferdearten
Zebraarten
Hamsterarten
Meerschweinchenarten
Walarten
Elefanten Thailand
Bücher


Vögel
Vogelarten
Papageienarten
Entenarten
Pinguinarten
Fische
Fischarten
Haiarten
  Haie im Mittelmeer
  Haie in der Nordsee
Andere
Froscharten
Skorpionarten
Krokodilarten
 Krokodile Florida
 Krokodile Australien
Schildkrötenarten
Tigermücke
Bienenarten
Wespenarten
Gefährliche Tiere

Spinnenarten

  Spinnen Australien
  Bananenspinnen
Quallenarten
 Quallen Mittelmeer
Schlangenarten
  Giftschlangen
  Schlangen Italien
  Schlangen Malta
  Schlangen Österreich
  Schlangen Schweiz
  Schlangen Kroatien
  Schlangen Frankreich
  Schlangen Portugal
  Schlangen Kanaren
  Schlangen Türkei
  Schlangen Zypern
  Schlangen England
  Schlangen Skandinavien
  Schlangen Thailand
  Schlangen Indien
  Schlangen Australien
  Schlangen Bayern
Haustiere
Hunderassen
  Kleine Hunderassen
  Japanische Hunderassen
  Welcher Hund passt zu mir
Pferderassen
Schafrassen
Hühnerrassen


Ernährung
Was fressen Füchse?
Was fressen Igel?
Was fressen Marienkäfer?
Lebensraum
Wo leben Eisbären?
Wo leben Pinguine?
Lebenserwartung
Wie alt werden Krokodile?
Wie alt werden Hamster?
Wie alt werden Wellensittiche?
Wie alt werden Schmetterlinge?