Bananenspinnen






Die Bananenspinne ist eine der gefährlichsten und giftigsten Spinnen der Welt. Die Spinne kommt in acht verschiedenen Arten in Südamerika und Mittelamerika vor. Andere Namen der Bananenspinne sind Brasilianische Wanderspinne und, vor allem wissenschaftlich, Phoneutria. Die sehr giftige Spinne kann durch einen Giftbiss Menschen töten. Jedes Jahr werde tausende Menschen, vor allem in Brasilien, gebissen. Es kommt immer wieder zu Todesfällen. Schlagzeilen machen Bananenspinnen manchmal in Deutschland, wenn die Gifttiere in Kartons  mit importierten Bananen aus Lateinamerika nach Europa gelangen. Schon mehrmals kam es in Deutschland zu einem Fund von Bananenspinnen in einem Supermarkt. Die Spinnentiere sind relativ groß, erwachsene Brasilianische Wanderspinnen erreichen oft eine Spannweite der Beine von über 10 cm.

Bananenspinne bauen keine Netze. Sie sind gute und schnelle Jäger. Zur Beute der Spinnen gehören überwiegend Insekten wie Käfer und Grillen. Manchmal fressen sie sogar Mäuse, kleine Frösche oder Eidechsen. Die Tiere gehören biologisch zu den Kammspinnen. Alle Wanderspinnenarten sind sehr flink und können bis zu einem Meter weit springen.

Arten und Verbreitung der Bananenspinne

Das Gift aller acht Bananenspinnenarten ist für Menschen sehr gefährlich. Besonders häufig nach einigen Literaturquellen Bisse der Bananenspinnen-Art Phoneutria nigriventer, welche vor allem in Brasilien vorkommt. Die Spinne lebt aber auch in anderen Ländern in der Umgebung wie in Argentinien und Uruguay. Besonders zahlreich scheint die Verbreitung der Tiere an der Ostküste von Brasilien zu sein, auch in und um große Städten wie Sao Paulo oder Rio de Janeiro. Andere Arten der giftigen Spinnen wie die Phoneutria boliviensis kommen auch in Mittelamerika wie in Panama und Costa Rica vor.

Auch von diesen Ländern werden viele Bananen nach Europa exportiert. In fast allen Staaten und Regionen von Südamerika leben Bananenspinnen. Eine Art, die Phoneutria Bahiensis bewohnt vor allem, wie der Name schon sagt, den Bundesstaat Bahia in Brasilien und dessen Umgebung. Andere Bananenspinnenarten leben unter anderem in Peru, Bolivien, Kolumbien, Venezuela und Ecuador. In Chile wurde mindestens eine Art eingeschleppt. Eine Vermehrung von Bananenspinnen in Deutschland ist unwahrscheinlich, da es diesen Spinnenarten bei uns zu kalt ist. In anderen, wärmeren Regionen der Welt, ist die Verbreitung der gefährlichen Tiere zumindest denkbar.

Gift und Giftwirkung der Bananenspinnen

Die Phoneutria-Spinne hat ein sehr starkes Gift. Das Tier ist eines der wenigen Spinnentiere der Erde, welches einen erwachsenen Menschen töten kann. Dazu gehören auch die Schwarze Witwe in  Amerika oder die Sydney Funnel Web und die Red Back Spider in Australien. Tödlich giftige Tierarten sind zum Beispiel unter Schlangen und auch Skorpione häufiger. Die Spinnenarten der Wanderspinnnen beißen nur, wenn sie sich angegriffen fühlen. Die Spinne beißt ungern, da sie einen sehr begrenzte Giftmenge hat. Verbraucht die Phoneutria ihr Gift, dauert es lange bis sie ausreichend neues Gift produziert hat. Deshalb benutzt die Bananenspinne bei einem Biss nicht immer all ihr Gift oder beißt sogar ohne Gift zu verwenden. Man spricht dann von einem sogenannten Trockenbiss. Haben die Spinnen allerdings aktuell einen großen Giftvorrat zur Verfügung, wird auch meistens Gift verwendet. In Sao Paulo tötete eine einzige Bananenspinne zwei Kinder. Die Tiere können also auch mehrmals hintereinander mit Gift zubeißen, wenn der Vorrat groß genug ist.

In Brasilien gibt es nach einer Statistik etwa 50 Bisse pro Jahr durch Bananenspinnen. Wahrscheinlich ist die echte Zahl wesentlich höher. Wer schnell in ein Krankenhaus kommt überlebt heutzutage meistens. Vermutlich gibt es nur noch selten Todesopfer. Die meisten Berichte über gefährliche Bissunfälle in der Literatur haben wir bei der Bananenspinnenart Phoneutria nigriventer gefunden, besonders aus Brasilien. Diese Spinnenart ist an der dicht besiedelten Ostküste wie in Rio und Sao Paulo nicht selten. Die Phoneutria nigriventer gehört zu den giftigsten Spinnen der Welt. Die meisten Unfälle mit Bananenspinnen passieren übrigens zu Hause. Die gefährlichen Spinnentiere dringen leider oft in Häuser ein. Auch in Hotels und Ferienwohnungen werden die Bananenspinnen nicht selten gesehen. Besonders viele Berichte über Spinnenbisse der Phoneutria-Spinnen haben wir um die Millionenstadt Campinas in Süd-Brasilien gefunden. Dies könnte ein Hinweis sein, dass diese Tierart in dieser Region besonders häufig ist.

Neben den extremen Schmerzen an der Biss-Stelle kann es nach einem Biss der Bananenspinne beim Menschen zu Syndromen wie Übelkeit, Krämpfen, Lähmungen, Herzproblemen und vieles mehr kommen. Der Tod kann zum Beispiel durch Atemstillstand eintreten. Zudem kann bei einem Mann eine langanhaltende Erektion auftreten, die zur Impotenz führen kann. Deshalb wird in der Boulevard-Presse die Bananenspinne auch manchmal als "Viagra-Spinne" bezeichnet.

Man sollte nach einen Biss sofort ärztliche Hilfe suchen. In der Regel ist eine Notaufnahme in einem Krankenhaus notwendig. Hier bekommt man, wenn nötig, ein Antiserum und / oder in schweren Fällen eine künstliche Beatmung.

Bananenspinnen in Deutschland

Wie bereits oben erwähnt, sind die gefährlichen Gifttiere schon einige Male aus Versehen in importierten Bananen nach Deutschland gelangt. Manchmal werden auch die Eier der Bananenspinne nach Europa eingeführt. Die jungen Spinnen schlüpfen auf der Überfahrt auf dem Frachtschiff oder nach Ankunft in Deutschland. Beispielsweise wurde im Juni 2016 in Harpstedt in Niedersachsen eine Phoneutria in einem Supermarkt entdeckt. Das Geschäft wurde geschlossen. Die Spinne wurde von Experten gefangen. Danach wurde die Umgebung und der Supermarkt nach weiteren Tieren durchsucht. 2014 kam es zu einem ähnlichen Vorfall ein Frankfurt am Main. Auch hier wurde eine Brasilianische Wanderspinne, vermutlich der Bananenspinnenart Phoneutria nigriventer, in einem Supermarkt gefunden. 2013 wurden in London in Bananen aus Kolumbien ein ganzes Nest mit vielen Jungspinnen entdeckt. Eine Frau hatte die Fairtrade-Bananen in einem Laden gekauft. 2011 sprang in Berlin ein Tier, vermutlich der Bananenspinnenart Phoneutria boliviensis,  aus einer Kiste aus Costa Rica in Zentralamerika in einem Discounter-Supermarkt. Auch in Oldenburg, in einer Kleinstadt in Bayern, in Bexbach im Sarland und in Oberhausen im Ruhrgebiet fand man  nach Zeitungsberichten in den letzten Jahren Bananenspinnen in Supermärkten. Insgesamt scheinen solche Vorfälle nicht selten zu sein. Die Tiere könnten auch nicht nur in Bananen und Obst zu uns gelangen. Auch andere Exportgüter aus Lateinamerika bieten Versteckmöglichkeiten für die Brasilianischen Wanderspinnen. Ebenso im Gepäck von Touristen könnten die Giftspinnen in Flugzeugen nach Deutschland kommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tier-Arten (Startseite)
Säugetiere
Affenarten
Katzenarten
Bärenarten
  Bären Europa
  Bären Amerika
Fuchsarten
Wolfsarten
  Wölfe Europa
Rinderarten
Schweinearten
Hirscharten
Ziegenarten
Schafsarten
Mäusearten
Nashornarten
Flusspferdearten
Zebraarten
Hamsterarten
Meerschweinchenarten
Walarten
Elefanten Thailand
Bücher


Vögel
Vogelarten
Papageienarten
Entenarten
Pinguinarten
Fische
Fischarten
Haiarten
  Haie im Mittelmeer
  Haie in der Nordsee
Andere
Froscharten
Skorpionarten
Krokodilarten
 Krokodile Florida
 Krokodile Australien
Schildkrötenarten
Tigermücke
Bienenarten
Wespenarten
Gefährliche Tiere

Spinnenarten

  Spinnen Australien
  Bananenspinnen
Quallenarten
 Quallen Mittelmeer
Schlangenarten
  Giftschlangen
  Schlangen Italien
  Schlangen Malta
  Schlangen Österreich
  Schlangen Schweiz
  Schlangen Kroatien
  Schlangen Frankreich
  Schlangen Portugal
  Schlangen Kanaren
  Schlangen Türkei
  Schlangen Zypern
  Schlangen England
  Schlangen Skandinavien
  Schlangen Thailand
  Schlangen Indien
  Schlangen Australien
  Schlangen Bayern
Haustiere
Hunderassen
  Kleine Hunderassen
  Japanische Hunderassen
  Welcher Hund passt zu mir
Pferderassen
Schafrassen
Hühnerrassen


Ernährung
Was fressen Füchse?
Was fressen Igel?
Was fressen Marienkäfer?
Lebensraum
Wo leben Eisbären?
Wo leben Pinguine?
Lebenserwartung
Wie alt werden Krokodile?
Wie alt werden Hamster?
Wie alt werden Wellensittiche?
Wie alt werden Schmetterlinge?