Fuchsarten





Füchse leben in vielen Landregionen der Erde. In Australien wurden sie von Menschen eingeführt, dort gab es ursprünglich keine Füchse. In Europa, Asien, Nordamerika und Afrika kommen Füchse in vielen Regionen vor. In Südamerika leben keine echte Füchse.

Man unterscheidet 15 Fuchsarten. Dies gilt zumindest wissenschaftlich. Es sind die Arten der Gattungsgruppe "Echte Füche". Die bei weitem bei uns bekannteste Fuchart ist der Rotfuchs, der in Deutschland und vielen anderen Ländern flächendeckend vorkommt. Andere fuchsähnliche Tiere leben auch in Südamerika, diese sind aber keine Echte Füchse.

Die Fuchsarten werden von Biologen in drei Gruppen eingeteilt. 12 der 15 Arten gehören zu der Gattung "Vulpes" und zwei Arten in Amerika zu den Graufüchen. Der afrikanische Löffelhund ist eine eigene Gattung.

Überblick über die 15 Fuchsarten

Rotfuchs: Unser einziger einheimischer Fuchs kommt in praktisch ganz Europa, Asien und Nordamerika vor. Es ist der einzige Fuchs in Deutschland und die bei weitem verbreiteste der Fuchsarten der Welt. Auch in Australien wurde er von Menschen eingeführt.

Polarfuchs: Diese weiße Fuchsart lebt im kalten Norden von Skandinavien, Russland, Alaska und Kanada.

Bengalfuchs: Vom südlichen Himalaya bis Südindien.

Kapfuchs: In Südafrika und Namibia ist diese Fuchsart nicht selten.

Steppenfuchs: Diese eher helle Tierart lebt vor allem im Süden von Russland.

Afghanfuchs: Eine Art, die eher in trockenen Gebieten in Asien lebt z.B. in Saudi-Arabien.

Rüppellfuchs: Wüstenfuchs in Arabien und Nordafrika

Tibetfuchs: In sehr hohen Lagen des Himalaya (über 2300 Meter) kommt diese Fuchsart vor.

Blassfuchs: Verbreitetes Tier in der südlichen Hälfte von Afrika

Fennek: Die wohl kleinste aller Fuchsarten lebt in Nordafrika.

Swiftfuchs: Tier in der zentralen USA, auch kleine Gebiete in Kanada an der US-Grenze

Kitfuchs: Im Westen der USA ist diese Fuchart beheimatet

US-Graufuchs: Tier in weiten Teilen der USA, Mexiko und südlichen Kanada

Insel-Graufuchs: Diese Art ist eine der seltensten Fuchsarten. Die Lebensraum besteht nur aus einigen Inseln vor der Küste von Kalifornien.

Löffelhund: Dieses Säugetier lebt im Süden und Osten von Afrika und ernährt sich von Termiten.

 

Weiterer Artikel über Füchse:     Ernährung der Füchse

 


Unser Buch-Tipp:  Der Fuchs (Meine große Tierbibliothek)


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tier-Arten (Startseite)
Säugetiere
Affenarten
Katzenarten
Bärenarten
Fuchsarten
Wolfsarten
Rinderarten
Schweinearten
Hirscharten
Ziegenarten
Schafsarten
Mäusearten
Nashornarten
Flusspferdearten
Zebraarten
Hamsterarten
Meerschweinchenarten
Walarten
Bücher


Vögel
Vogelarten
Papageienarten
Entenarten
Pinguinarten
Fische
Fischarten
Haiarten
  Haie im Mittelmeer
  Haie in der Nordsee
Andere
Froscharten
Krokodilarten
 Krokodile Australien
Schildkrötenarten
Bienenarten
Gefährliche Tiere

Spinnenarten

  Spinnen Australien
Quallenarten
 Quallen Mittelmeer
Schlangenarten
  Giftschlangen
  Schlangen Italien
  Schlangen Portugal
  Schlangen Türkei
  Schlangen Zypern
  Schlangen England
  Schlangen Skandinavien
  Schlangen Australien
Haustiere
Hunderassen
  Kleine Hunderassen
  Japanische Hunderassen
  Welcher Hund passt zu mir
Pferderassen
Schafrassen
Hühnerrassen


Ernährung
Was fressen Füchse?
Was fressen Igel?
Was fressen Marienkäfer?
Lebensraum
Wo leben Eisbären?
Wo leben Pinguine?
Lebenserwartung
Wie alt werden Krokodile?
Wie alt werden Hamster?
Wie alt werden Wellensittiche?
Wie alt werden Schmetterlinge?