Bären in Europa






Die einzige der acht Bärenarten der Erde, die in den Kernbereichen von Europa vorkommt, ist der Braunbär. Daneben leben im extremen Norden Europas noch Eisbären. Sie kommen zum Beispiel in Spitzbergen uns sehr selten in Island vor. Der Schwarzbär lebt nicht in Europa, nur in Amerika. Der z.B. in Deutschland sich immer weiter ausbreitende Waschbär gehört biologisch nicht zu den Bären. Dieser Artikel handelt im Folgenden ausschließlich vom Braunbär in Europa.

Einst waren Bären in ganz Europa, Asien und Nordamerika weit verbreitet. In Deutschland und sehr vielen anderen Ländern Europas waren die großen Säugetiere flächendeckend anzutreffen. Alte Ortsbezeichnungen wie "Bärental" oder "Bärenhöhle" sind heute noch gebräuchlich. Die Braunbären wurden von den Menschen in Europa gnadenlos gejagt und sind in vielen dicht besiedelten Gebieten in Europas schon vor vielen Jahrhunderten ausgestorben. In einigen Regionen überlebten die größten Raubtiere in Europa jedoch bis heute. In vielen Staaten in Europa stehen in Bären nun unter strengem Schutz. Nicht überall nehmen die Bestände jedoch wieder zu.

Vermutlich gibt es ungefähr 220.000 Braunbären auf der Erde. Etwa 35.000 leben in Nordamerika (siehe Bären in Amerika). Das Land mit den meisten Bären der Erde ist mit Abstand Russland (fast 100.000 Exemplare). Auch in vielen anderen Ländern in Asien gibt es Braunbären (z.B. China, Japan und Korea).

In Europa leben derzeit rund 50.000 Braunbären, mindestens 30.000 davon im europäischen Teil von Russland. In den restlichen Staaten in Europa findet man insgesamt circa 18.000 Exemplare der großen Säugetiere in der freien Wildbahn. Diese Bestände in Europa sind Schwerpunkt dieses Artikels.

Der Braunbär liebt Wälder, vom Menschen nicht viel veränderte Landschaften und dünn besiedelte Gebiete. Ideal sind die Voraussetzungen in Europa zum Beispiel in Skandinavien. Über 3.000 Bären leben in Schweden. Sie kommen in vielen Regionen flächendeckend vor, nicht aber im südlichen Viertel von Schweden. Die Tiere findet man beispielsweise auch um Stockholm. Bären leben auch in Norwegen, aber deutlich weniger als in Schweden. Vermutlich gibt es in Norwegen derzeit nur rund 100 Braunbären. In Schweden und Norwegen nimmt die Zahl der Bären in den letzten Jahren wieder stark zu. Mit etwas Glück könnte sich die Zahl der Braunbären in Schweden und vor allem in Norwegen in den nächsten 15 bis 20 Jahren verdoppeln. In Norwegen wäre Platz für tausende Tiere, so viel wie kaum woanders in Europa. In Finnland tauchen Bären fast überall auf. Auch um Großstädte wie Helsinki leben die großen Säugetiere. Die Bestände der Bären in Finnland dürften bei knapp 2.000 liegen. Somit leben in ganz Skandinavien etwa 5.000 Braunbären (Stand Jahr 2016). In Island gibt es unseres Wissens keine Braunbären, aber zeitweise einige Eisbären.

In Großbritannien und Irland sind Bären schon seit mehr als 500 Jahren ausgerottet. Da es sich um Inseln handelt, können Bären auf natürlichem Weg nicht wieder einwandern. Einzig eine künstliche Neuansiedlung wäre denkbar. So etwas ist aber derzeit nicht geplant.

Auch im nördlichen und westlichen Mitteleuropa (Niederlande, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich außer Pyrenäen) kommt der Bär nicht vor. Ausnahme war bisher nur der Braunbär "Bruno" im südlichen Bayern im Jahr 2006. Bruno, in Italien aufgewachsen, wanderte durch Österreich nach Süddeutschland. Er hielt sich mehrmals einige Tage in Deutschland auf, vor allem in den Landkreis Garmisch-Patenkirchen. Er wurde von einem Jäger bei Bayrisch-Zell im Landkreis Miesbach am 26.6.2006 erschossen. Die offizielle Begründung war, dass JJ1, wie der Braunbär Bruno auch genannt wurde, ein sogenannter Problem-Bär war. Er hatte mehrmals Schafe gerissen und Bienen-Stöcke aufgebrochen.

In Osteuropa gibt es mehrere, voneinander getrennte Bären-Bestände. Eine Population, die Verbindungen zu größeren Bären-Gebieten in Russland, Finnland usw. hat, bewohnt das Baltikum. Die meisten der etwa 800 Bären leben in Estland, ein Land mit großen Wäldern. Deutlich weniger Braunbären findet man in Lettland, nur wenige in Litauen.

In Polen leben etwa 200 Bären im Süden vor allem im Gebirge Tatra. Im Tatra-Nationalpark im Süden von Polen ist die Anzahl der Bären dank umfangreicher Schutzmaßnahmen in den letzten Jahren deutlich gestiegen.

In den Hohen Tatra in der Slowakei sind die Bestände mit ungefähr 900 Tieren sogar deutlich größer. Sie bewohnen einige Mittelgebirge und Hochgebirge. Neben der Hohen Tatra (Tatry) findet man Bären auch u.a. in folgenden Gebirgen: Niedere Tatra, Große Fatra und Slowakisches Erzgebirge (Slovenské rudohorie).

Dieses Verbreitungsgebiet des Braunbären ist mit den Karpaten in Rumänien verbunden. In Rumänien leben etwa 6.000 Tiere, so viele wie nirgendwo anders in Europa außerhalb von Russland. Rumänien ist das Bärenland in der Europäischen Union (EU). Kleinere Teile dieses Bärengebiets ist auch in Tschechien, Serbien und vor allem in Weißrussland. Ein weiteres Bären-Vorkommen lebt in Bulgarien, im Osten des Balkans (etwa 700 Braunbären). Die Mehrzahl der Tiere bewohnt das Rila-Gebirge und die Rhodopen-Berge an der Grenze zu Griechenland.

Auch im westlichen Balkan gibt es viele Braunbären. Die Anzahl der Bären im ehemaligen Jugoslawien wird auf über 3.000 geschätzt. Die größte Zahl, etwa 1.000, lebt vermutlich in Kroatien. Die großen Säugetiere leben meist im Landesinneren, an der Küste der Adria sind Bären selten zu sehen. Fast 500 Bären existieren inzwischen auch im kleinen Slowenien (siehe Tiere in Slowenien). Auch in den anderen Staaten der Region (Bosnien-Herzogowina, Mazedonien, Serbien, Albanien usw.) leben Braunbären. In Bosnien dürfte es mit 900 Bären die größte Anzahl mit Kroatien im ehemaligen Jugoslawien geben. In Albanien sind es um die 400 Braunbären, in Serbien 300 bis 500 und in Mazedonien um die 100 Tiere.

Im Norden von Griechenland wohnen etwa 500 Bären. Andere Quellen sprechen nur von 100 oder 300 Exemplaren in Griechenland. Sie leben unter anderem im Rhodopen-Gebirge (auch: Rhodopes oder Rodopi) an der Grenze zu Bulgarien. Andere Bären in Griechenland bewohnen die Epirus-Berge südlich von Albanien in der Nähe der Adria. Der Hauptort der Gegend ist Ioannina. Im Rest des Landes gibt es keine Braunbären, weder um Athen, noch auf der Peloponnes, noch auf der Inseln wie Kreta oder Korfu.

In Italien gibt es zwei getrennte Bären-Vorkommen. Etwa im Zentrum des Landes in den Bergen der Apenninen, nicht weit von Rom, leben etwa 50 Braunbären. In den Alpen im Norden von Italien wohnen ebenfalls rund 50 Bären. Einige dieser Tiere besuchen manchmal die Schweiz oder den Südwesten von Österreich. Einige weitere Tiere (maximal 10) leben als Grenzgänger zu Slowenien und seltener Österreich im Nord-Osten von Italien in der Provinz Triest. An den Küsten von Italien und auf den Inseln wie Sardinien oder Sizilien leben keine Bären.

In den Pyrenäen ist die Anzahl der Bären in den letzten Jahren immer weiter geschrumpft. Derzeit leben in dem Gebirge in Frankreich, Andorra und Spanien etwa 25 Bären. Weitere Tiere, aus Slowenien importiert, werden angesiedelt um die extrem geringen Bestände zumindest zu stabilisieren. In Frankreich gibt es sonst keine Braunbären, auch nicht in den Alpen. In Spanien leben in Kantabrien weitere 200 Exemplare. Diese Region ist im Nord-Westen von Spanien, nördlich von Portugal. In anderen Gebieten in Spanien leben keine Braunbären. Auch in Andalusien (Sierra Nevada), den Kanaren oder Mallorca gibt es somit keine Bären. (siehe Tiere in Spanien). In Portugal sind die großen Säugetiere ebenfalls ausgestorben. Manchmal wird an eine Wiederansiedlung nachgedacht, vor allem in Andalusien (Sierra Nevada).

In Österreich leben vermutlich weniger als 10 Bären. Seit Jahren bemüht sich das Land wenig erfolgreich die Tiere wieder anzusiedeln. Es waren vor 10 Jahren noch über 20 Tiere. Leider hat sich das Vorkommen in Österreich wieder verringert. Die meisten Braunbären in Österreich sind Grenzgänger zu Slowenien und zum Trentino in Italien (Bundesländer Kärnten und Steiermark). Auch in Tirol und Vorarlberg gibt es vereinzelt Sichtungen. In den Karawanken an der Grenze zu Slowenien dürfte es am meisten Bären in Österreich geben.

In der Schweiz lebt derzeit kein Bär. Die Hoffnung auf Rückkehr der großen Tiere in die Schweiz ist aber groß. Im Jahr 2005 durchstreifte kurzfristig ein Bär das Münstertal im Kanton Graubünden an der Grenze zu Südtirol (Italien). Der Braunbär ging aber nach kurzem Aufenthalt in der Schweiz wieder nach Italien zurück.

In Deutschland leben derzeit keine Braunbären. Einzig 2006 kam der berühmte Bär "Bruno" nach Bayern. Einige Regionen von Deutschland wären aber als Lebensraum für den Bär durchaus geeignet. Dazu zählen nach unserer Auffassung der Schwarzwald in Baden-Württemberg, die Alpen und der Bayerische Wald in Bayern. Aber auch andere große Wälder, wie der Pfälzerwald in Rheinland-Pfalz, wären interessante Gebiete für Bären. Viele weitere Regionen in Europa könnten noch mehreren 10.000 Tieren eine Heimat bieten.

 

 

 

 

Tier-Arten (Startseite)
Säugetiere
Affenarten
Katzenarten
Bärenarten
  Bären Europa
  Bären Amerika
Fuchsarten
Wolfsarten
  Wölfe Europa
Rinderarten
Schweinearten
Hirscharten
Ziegenarten
Schafsarten
Mäusearten
Nashornarten
Flusspferdearten
Zebraarten
Hamsterarten
Meerschweinchenarten
Walarten
Elefanten Thailand
Bücher


Vögel
Vogelarten
Papageienarten
Entenarten
Pinguinarten
Fische
Fischarten
Haiarten
  Haie im Mittelmeer
  Haie in der Nordsee
Andere
Froscharten
Skorpionarten
Krokodilarten
 Krokodile Florida
 Krokodile Australien
Schildkrötenarten
Tigermücke
Bienenarten
Wespenarten
Gefährliche Tiere

Spinnenarten

  Spinnen Australien
  Bananenspinnen
Quallenarten
 Quallen Mittelmeer
Schlangenarten
  Giftschlangen
  Schlangen Italien
  Schlangen Malta
  Schlangen Österreich
  Schlangen Schweiz
  Schlangen Kroatien
  Schlangen Frankreich
  Schlangen Portugal
  Schlangen Kanaren
  Schlangen Türkei
  Schlangen Zypern
  Schlangen England
  Schlangen Skandinavien
  Schlangen Thailand
  Schlangen Indien
  Schlangen Australien
  Schlangen Bayern
Haustiere
Hunderassen
  Kleine Hunderassen
  Japanische Hunderassen
  Welcher Hund passt zu mir
Pferderassen
Schafrassen
Hühnerrassen


Ernährung
Was fressen Füchse?
Was fressen Igel?
Was fressen Marienkäfer?
Lebensraum
Wo leben Eisbären?
Wo leben Pinguine?
Lebenserwartung
Wie alt werden Krokodile?
Wie alt werden Hamster?
Wie alt werden Wellensittiche?
Wie alt werden Schmetterlinge?